PÖL                Aktuell               Team        Arbeitsfelder      Projekte       Referenzen   Publikationen       Kontakt         Naturreisen        Spinnen     
 
  Weidekonzept Maienfeld – Guscha/Überm Bach

 

   

Fragestellung:
Im Perimeter der Sömmerungsweiden, welche durch die Stadt Maienfeld genutzt werden, sind drei TWW-Objekte (Inventar der Trockenwiesen und –weiden) von nationaler Bedeutung. Mit der Erstellung eines Weidekonzeptes unter besonderer Berücksichtigung der TWW-Objekte sollen die Grundlagen geschaffen werden für eine vertragliche Sicherung der TWW-Objekte sowie einer Abgeltung durch den Kanton Graubünden (Amt für Natur und Umwelt, Chur). Die aktuelle Bewirtschaftung mit einem Schäfer und über 1000 Schafen ist enorm anspruchsvoll.

Besondere Beachtung muss der Fauna geschenkt werden: Die Vielfalt an Tagfaltern und Heuschrecken scheint durch die aktuelle Bewirtschaftung massiv eingeschränkt zu sein, während viele Teilbereiche sich floristisch recht schön präsentieren.

Projektansatz:
Erhebungen Flora und Vegetation; Erhebungen Tagfalter und Heuschrecken; Analyse der aktuellen Bewirtschaftung: Herleitung einer biodiversitätsschonenden Beweidung

Auftraggeber:
Stadt Maienfeld (Stadtrat Paul Komminoth)
Amt für Natur und Umwelt, Abt. Natur/Landschaft, Chur (Dr. Josef Hartmann)

in Zusammenarbeit mit Patrik Wiedemeier

  © Projekte Ökologie Landwirtschaft, Anna Stäubli, Zinggentorstr. 4, 6006 Luzern, +41(0)41 340 47 31, +41(0)79 606 29 09
07.05.2015