PÖL                Aktuell               Team        Arbeitsfelder      Projekte       Referenzen   Publikationen       Kontakt         Naturreisen        Spinnen     
 
  Ätzheuversuche Trimmis

 

  

Fragestellung:
Insbesondere in den Bergregionen der Schweiz ist die Nutzungsform „Weide – Heunutzung (Ätzheu) – Weide“ recht weit verbreitet. Einzelne Kantone (z.B. Bern) unterstützen diese Art der Nutzung sogar mit Naturschutzmitteln. Wie ist der ökologische Wert von Ätzheuflächen zu beurteilen?

Projektansatz:
In Trimmis wird eine Ätzheufläche mit einer Heufläche verglichen. Neben floristischen Parametern werden auch Tagfalter, Heuschrecken und Spinnen untersucht. Aus faunistischer Sicht schneiden die Ätzheuflächen deutlich schlechter ab als die Heuflächen. Weitere Analysen und Auswertungen sind am Laufen.

Auftraggeber:
Amt für Natur und Umwelt, Abt. Natur/Landschaft, Chur, Dr. Josef Hartmann

in Zusammenarbeit mit Patrik Wiedemeier

  © Projekte Ökologie Landwirtschaft, Anna Stäubli, Zinggentorstr. 4, 6006 Luzern, +41(0)41 340 47 31, +41(0)79 606 29 09
07.05.2015